„Die SecuRente ermöglicht Ihnen planmäßig den Aufbau von Vermögen, um Ihre Altersversorgung entsprechend Ihren Wünschen gestalten zu können.“
(aus: Emissions-Prospekt zum Beteiligungsprogramm SecuRente der Securenta AG)

Erster Teilerfolg für die Anleger! Wir begrüßen die Entscheidung von Peter Knöpfel, sein Amt als Insolvenzverwalter der Securenta Göttinger Immobilienanlagen und Vermögensmanagement AG freiwillig an RA Prof. Dr. Rolf Rattunde "abzugeben". Wir sind uns sicher, dass unsere gestellten Strafanzeigen und die daraus resultierenden kritischen Berichterstattungen keinerlei Auswirkungen auf die Entscheidung hatten.

Alter und neuer Geschäftssitz der Göttinger Gruppe in Göttingen (Bild links) und Berlin-Dahlem (Bild rechts)
Quelle: Prospekt der Göttinger Gruppe

Das von der Göttinger Gruppe hauptsächlich vertriebene Anlageprodukt war eine atypisch stille Beteiligung, die SecuRente. Daneben wurden Produkte vertrieben wie beispielsweise der Pensions-Spar-Plan (PSP), das VWL-Genossenschaftssparen, Beteiligungen als Aktionär/Mitunternehmer an diversen GÖTTINGER GRUPPE-Unternehmen und Pensionsfonds.

Gerade die Verwendung des Begriffs „SecuRente“ vermittelte den Kunden Seriosität; dass es sich hierbei um eine reine Vertrauensinvestition handelt, war vielen Anlegern nicht bewusst.

Denn als Mitgesellschafter der Unternehmen ist der Anleger nicht nur an Gewinn und Verlust beteiligt - im schlimmsten Fall muss er sogar Geld nachschießen!

Mitwirkungs- und Kontrollrechte kann der Anleger in Praxis jedoch fast nicht umsetzen und damit ist er auf Gedeih und Verderb den Initiatoren ausgeliefert.

Wichtiger Hinweis:

Diese Seite ist von Anlegern der GÖTTINGER GRUPPE mitorganisiert. Sie wird nicht von der Göttinger Gruppe und mit ihr verbundener Unternehmen betrieben.